• +41 41 982 04 11
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mo - Fr 08:00 - 17:00
CNC Maschine versus Post Prozessor es wird im Beitrag einfach erklärt wie die funktionen sind

Individuelle Postprozessoren - Der G-Code, den Sie wollen, wo und wann Sie ihn wollen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Welche der folgenden Aussagen ist korrekt? Jetzt Beantworten und mehr erfahren

1.    Wenn Sie eine hochentwickelte, hochleistungsfähige CNC Maschine kaufen, akzeptiert sie automatisch computergestützte Konstruktions- (CAD) und Fertigungs-Daten (CAM) und produziert Teile.
2.    Das auf Ihrem bevorzugten CAM-System erstellte Fertigungsprogramm muss nicht in die richtige CNC-Steuerungsprache übersetzt werden.
3.    Maschinenstillstandszeiten sind kostengünstig und haben keinen Einfluss auf die Produktivität.
4.    Die versteckten Kosten für einen nicht zuverlässigen Postprozessor sind vernachlässigbar.

Bevor Sie sich weiter den Kopf zerbrechen kommt hier die Auflösung: keine der vorgenannten Aussagen ist korrekt. Sind sie jetzt schockiert, überrascht, verärgert und/oder verwundert? Gut so, denn anders kann man heute ja ohnehin keine Aufmerksamkeit mehr gewinnen.

Postprozessoren in der Fertigung - Für jeden Auftrag ein neuer Code

Okay, das war jetzt nicht unbedingt fair, doch irgendwie müssen wir das Thema unseres heutigen Blogbeitrags ja verdeutlichen. Denn es handelt sich um ein Problem, dessen sich viele Beschäftigte in der Fertigung nicht bewusst sind. Und wenn sie sich dessen bewusst sind, dann lösen sie es häufig auf eine ineffektive Weise. Die Rede ist von Postprozessoren, genauer von deren Wichtigkeit für eine reibungslose Umsetzung Ihrer CAD/CAM Daten an einer CNC Maschine. Nicht jede Steuerung - obwohl sie gleich heisst - kann bekanntlich mit dem gleichen CAM-Postprozessor programmiert werden. Sie haben sich in diesem Zusammenhang bestimmt auch schon mehr als einmal gefragt, warum es keinen 100%-fertigen Postprozessor, zum Beispiel für eine Siemens 840D oder Heidenhain TNC640 gibt, zumal die Steuerung ja bei zahlreichen Maschinen jedoch von unterschiedlichen Herstellern im Einsatz ist. Zudem wird Standardisierung (einheitliche Programmköpfe, Programmende und der technische Programmaufbau) immer mehr zum Thema.


Die Banalität des Fräsens - Warum Postprozessoren individuelle Lösungen erfordern

Die Anbieter von CAM- und CAD-CAM-Systemen neigen nicht selten dazu, Post-Processing-Probleme zu trivialisieren. Sobald es jedoch zu komplexeren Anforderungen übergeht, stossen Post-Bibliotheken an ihre Grenzen. In der Folge muss für den Anwender ein Postprozessorprogramm individuell erstellt und erworben werden, um ihren Programmieranforderungen und Maschinen-/Steuerungsoptionen gerecht zu werden. Wenn Sie einen Postprozessor aus solch einer Bibliothek verwenden, könnte es dazu führen, dass Sie Ihre G-Code Programme manuell ändern müssen und Zeit bei der Einrichtung des Teileprogramms verlieren.


Die besten CNC-Programmierer wissen auch, wie man mit Postprozessoren arbeitet

Häufig läuft es so, dass CNC-Programmierer den Postprozessor "hacken", um sofort den Code zu erhalten, den sie für eine Aufgabe benötigen. Der Programmierer nimmt eine Bearbeitung vor und erstellt dann den NC-Code für den aktuellen Auftrag, den er zum Fräsen, Drehen oder Schneiden ausführt. Weil die Bearbeitung, die vorgenommen wurde, funktioniert hat - zumindest in diesem Fall - widmet er sich der nächsten Aufgabe und merkt nicht, dass er einen Teil des Codes nicht nutzen kann, der später für einen anderen Auftrag benötigt werden könnte. Er entdeckt das Problem nur dann, wenn ein neuer Auftrag, zum Beispiel zur Drehbearbeitung kommt, der sich im benötigten Code unterscheidet. In der Folge "hackt" er sich individuell von Auftrag zu Auftrag, um diese neuen Aufgaben zu erledigen. Der Legende nach gibt es Betriebe, in denen Dutzende von Postprozessoren für dieselbe Maschine entwickelt wurden. Das ist nicht nur ineffizient, es ist auch gefährlich. Es sollte eigentlich nur einen einzigen Post für jede Maschine in der Werkstatt geben. Dieser Post sollte an die Art und Weise angepasst werden, wie Ihr Unternehmen seine Teile produziert.


Unterschätzen Sie nicht die versteckten Kosten eines unzuverlässigen Postprozessors

Post Development ist nicht einfach. Die meisten CAM-Systeme auf dem heutigen Markt sind komplex und das Skript, das zur Generierung Ihres NC-Codes verwendet wird, kann noch beängstigender sein - unabhängig davon, ob es zum Fräsen/Drehen, Schneiden, für die Robotik oder einen anderen Zweck eingesetzt wird. Am Ende des Tages muss eine Investition getätigt werden, um eine zuverlässige NC-Programmierung zu erhalten. Wir können Ihnen nicht sagen, in wie vielen Betrieben der Postprozessor bestenfalls stiefmütterlich behandelt wird. In diesen Betrieben werden Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen für High-End-CNC-Geräte ausgeben. Man erwartet aber, dass die Postprozessoren kostenlos sind.


Individuelles Post Processing - Optimieren Sie die Leistung mit Hilfe der MySolutions

Eine Maschine ist nur so effizient wie die Software, die sie antreibt. Deshalb installiert das MySolutions-Team persönlich Ihre Postprozessoren, um sicherzustellen, dass sie Ihren Anforderungen entsprechend funktionieren. Das Verständnis der Komplexität im Bereich CNC sowie eine genaue Kenntnis der Grenzen jeder einzelnen Maschine ist der Schlüssel für unseren Erfolg. Unabhängig davon, mit welchem CAM-System Sie arbeiten: die Experten der MySolutions extrahieren die erforderlichen Daten für die nahtlose Übersetzung auf Ihren Maschinenpark. Sie haben die volle Kontrolle über Ihr Maschinenverhalten und erhalten genau die Leistung, die Sie benötigen. Wenn Ihnen die Kombination aus CNC-Nachbearbeitung, G-Code Verifizierung und herstellerübergreifender Maschinenkompatibilität gut gefällt, nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lassen Sie uns Ihnen dabei helfen, Ihr Setup zu optimieren.


© 2020 MySolutions AG. All Rights Reserved.